„Herz auf Eis“

Ein doch sehr besonderes Buch möchte ich Euch vorstellen. Ein Buch welches unter die Haut geht. Außerdem wünsche ich Euch einen schönen Sonntag mit Sonnenschein und einem guten Buch !!!    

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog “ rezensiert

Herz auf Eis“ von Isabelle Autissier

Ludovic und Luise sind jung und verliebt, haben einen festen Job und leben gut situiert in einer Pariser Wohnung zusammen. Beide sind sehr sportbegeistert und fahren oft in die Berge zum Klettern, denn vor allem Luise ist eine ausgesprochen gute Bergsteigerin. Dieses Leben beginnt Ludovic aber zu langweilen und er überredet Louise zu einem „Sabbatjahr“. So entscheiden sie sich zu einer Segeltour. Sie kaufen einen Boot, das sie „Jason“ taufen und stechen in See. Viele Wochen sind sie nun unterwegs und habe einiges gesehen und erlebt.

Als sie von Patagonien aus die Überfahrt nach Südafrika antreten, ist es bereits beschlossene Sache, dass ihre Reise dort nicht enden wird. Der indische Ozean ist zu verlockend und danach der riesige Pazifik. Auf dem Weg liegt die verbotene Insel, sie zwinkert ihnen zu, ein Abenteuer noch dazu….“

Die beiden steuern Stromness an, eine unbewohnte Insel vor Kap Hoorn. In den 50er Jahren verließen die letzten Walfänger die Insel. Sie ist jetzt ein Naturschutzreservat und es leben dort nur noch Robben und Pinguine. Während einer Klettertour zu einem Gletscher, zieht schlechtes Wetter auf und ein heftiger Sturm tobt über die Insel. Die beiden können nicht auf ihr Boot zurück und verbringen die Nacht in einer verlassenen Hütte der Walstation. Am nächsten Morgen wollten sie auf ihr Schiff zurück, aber die Jason ist verschwunden. Da sie keinem ihren Aufenthaltsort genannt hatten, kein Handy mehr besitzen und ihr Boot auch keinen Peilsender hat, sind die beiden von der Außenwelt abgeschnitten. Der nackte Kampf ums Überlegen beginnt, fern ab von jeglicher Zivilisation. Ein existenzieller Kampf gegen Kälte, Hunger und Angst. Aber auch ihre Beziehung wird nun auf eine harte Probe gestellt. Gegenseitige Vorwürfe werden gemacht. Letztendlich hat der nackte Überlebenskampf seine eigenen Gesetzte, fern jeglicher Menschlichkeit.

Herz auf Eis II (Kopie)

Fazit:
Isabelle Autissier hat ein sehr eindringliches und auch nachdenkliches Buch geschrieben. Selber ist sie als erste Frau allein bei einer Regatta um die Welt gesegelt und hat dabei mehrfach ihr Leben aufs Spiel gesetzt. Zweimal wurde die Französin aus extremen Notlagen gerettet, in denen sie dem Tod ins Auge geblickt hatte. Genau diese Grenzerfahrungen bringt sie nun in ihr Buch mit ein. Die Autorin formuliert ihre Sätze einfach und klar. Stellenweise verstärkt sie aber Passagen durch sehr kurze abgehackte Sätze. Durch dieses eingesetzte Stilmittel schafft sie eine viel höhere emotionale Betroffenheit beim Leser. Die beiden doch sehr unterschiedlichen Protagonisten hat Autissier (gerade mit der Rückschau in die jeweilige Kindheit) sehr gut beschrieben. Dies ist von enormer Wichtigkeit, denn genau deren Charaktereigenschaften und Fähigkeiten bestimmen letztendlich den Kampf ums Überleben. Das Buch hat gerade mal 221 Seiten und eigentlich gehöre ich zu den Leserinnen die ganz oft sagen: „weniger ist mehr“; bei diesem Buch jedoch hätte ich mir ein paar Seiten mehr gewünscht, denn an einigen Stellen geht es mir dann doch zu schnell und Beschreibungen bleiben leider oberflächlich. Dieses Buch berührt und macht nachdenklich hat aber bei weitem nicht diese emotionale Auseinandersetzung bei mir ausgelöst, wie einst vor vielen Jahren etwa „Der Herr der Fliegen“ von William Golding.

Isabelle Autissier hat eine Robinson – Geschichte geschrieben, die bestimmt keiner selber erleben möchte, den Leser aber fesseln und eine ganze Bandbreite an Emotionen bei Ihm zu wecken vermag. – Und am Ende die Frage erzeugt, wie hätte ich gehandelt ?

Ich kann diese Buch jedem empfehlen der sich auf ein sehr intensives Leseerlebnis einlassen möchte. Es ist ein sehr emotionales und bereicherndes Buch !!!

 

Autorin:

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Besten Dank an den Mare Verlag für das Rezensionsexemplar

Isabelle Autissier, 1956 in Paris geboren und dort aufgewachsen, lebt heute in La Rochelle. Mit sechs Jahren entdeckte sie ihre Leidenschaft für das Segeln; 1991 machte sie Furore als erste Frau, die allein im Rahmen einer Regatta die Welt umsegelte. Seit den Neunzigerjahren widmet sie sich dem Schreiben. Herz auf Eis war für den Prix Goncourt nominiert und wurde in zahlreiche Länder verkauft.

Details:

http://www.mare.de ( März 2017) / 224 Seiten 

22,00 Euro / ISBN-10: 3866482566 / ISBN-13: 978-3866482562

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s