Erin

Mit diesem Krimi- Tipp wünsche ich Euch ein schönes Wochenende. Hier im Ruhrgebiet ist endlich mal wieder die Sonne zu sehen !!!

Glücklich sein ist wie eine herrliche Süßspeise. Möge dir das Leben mehr davon geben, als du je aufessen kannst.                                              Altirischer Segenswunsch

Literaturwerkstatt- kreativ“ rezensiert

Ein Irischer Dorfpolizist“ von Graham Norton

Duneen ist ein kleines verschlafenes Nest in Irland. Jeder kennt jeden und jeder Tag ist wie der Andere. Und genau aus diesem Grund arbeitet P. C. Collins dort, – er wollte einen ruhigen Job.

Die Leute mochten ihn durchaus, und es gab im Grunde keine Beschwerden, dass die Sicherheit im Dorf von einem Mann abhing, dem schon beim Gang zur Kommunion der Schweiß ausbrach“

Bewegung ist nämlich für P.C. ein Fremdwort, denn er ist nicht dick, sondern fett und vor allem mag er es gemütlich. Das ändert sich jedoch abrupt, als auf der Burke-Farm bei Bauarbeiten menschliche Überreste gefunden werden. Die Mordkommission aus Cork übernimmt den Fall.

Der Detective Superintendant aus Cork trat die Kippe seiner dritten Camel Light des Morgens aus. PJ sah ihn an. Gott, was für ein widerlicher Arsch. Das zurückgegelte Haar, die lange Hakennase, dieser Anzug und das saubere, gebügelte Hemd. Und was für ein Mann trug Socken, die zur Krawatte passten“

Detective Linus Dunne übernimmt den Fall und hält P.C. Collins erst einmal für eine Niete. Er gibt ihm zwar Anweisungen, geht aber eigentlich davon aus, das P.C. Collins für ihn keine wirkliche Unterstützung ist. Für die Leute im Dorf ist schnell klar, wer der Tote ist. Es kann nur Tommy Burke sein. Er war nämlich vor Jahren einfach verschwunden und hatte sowohl seine Verlobte, als auch seine Geliebte einfach zurückgelassen. Evelyn Ross und Brid Riordan nämlich, sie waren beide hoffnungslos in Tommy verliebt und hatten sich sogar am Tag seines Verschwindens noch um ihn geprügelt. Im ganzen Dorf gibt es nun nur noch ein Gesprächsthema und alte Geschichten werden wieder aufgerollt. P.C. Collins beginnt mit den Befragungen und stößt auf eine Mauer des Schweigens.  Anfangs noch sehr unbeholfen wächst er mit seiner Aufgabe und kann  endlich zeigen was in ihm steckt.

Dorfpolizist II (Kopie)

Fazit:

Vorab muss ich gestehen, das mir der Roman erst einmal lediglich durch das schöne blaue Cover ins Auge sprang. Als ich dann den Titel las, wollte ich als Irland-Liebhaberin natürlich mehr wissen. Der Klappentext hat mich dann restlos überzeugt.

Der bekannte irische Schauspieler, Comedian und Talkmaster Graham Norton hat seinen ersten Roman geschrieben und ich würde sagen, sein Debüt ist ihm hervorragend gelungen. Norton hat einen interessanten Fall hervorgebracht, handwerklich gut erzählt und mit P.C. Collins einen wirklich sehr außergewöhnlichen Ermittler lebendig werden lassen. Vor allem im Zusammensiel mit seinem Pondon Linus Dunne, dem doch schon sehr versnobten, exzentrischen Detective aus Cork. Auch die anderen Figuren sind mit viel Hingabe kreiert und bis ins kleinste Details liebevoll herausgearbeitet. Der Schreibstil des Autors ist ruhig, überlegt und besonnen, sehr passend zur Atmosphäre des ruhigen und verschlafenen Duneen, und – wie wird es anders sein -, auch zur Hauptfigur P. C. Collins. Das Graham Norton von Berufs wegen Comedian ist, zeigt der wundervolle ironische Humor in diesem Buch. Wer allerdings Krimis liebt, in dem es viel Blutvergießen gibt, der ist hier doch fehl am Platz. Ich jedenfalls fühlte mich durch Graham Norton wunderbar unterhalten und hoffe, es wird noch eine Fortsetzung von P.C. Collins geben, denn, die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt, wie ich finde.

Eine absolute Leseempfehlung !!!

 

eine weitere Rezension:

Tintenhain – Bücherblog: http://www.tintenhain.wordpress.com/2017/08/19/graham-norton-ein-irischer-dorfpolizist-rezension

 

Autor:

Xanten 079 (Kopie)

Besten Dank an den Kindler/Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar

Graham Norton, Schauspieler, Comedian und Talkmaster, ist eine der bekanntesten Fernsehpersönlichkeiten der englischsprachigen Welt. Geboren wurde er in Clondalkin, einem Vorort von Dublin, aufgewachsen ist der Sohn einer protestantischen Familie aber im County Cork im Süden Irlands. Sein erster Roman „Ein irischer Dorfpolizist“ überraschte viele durch seine Wärme und erzählerische Qualität, er avancierte in Irland und Großbritannien zum Bestseller, wurde mit dem Irish Book Award 2016 ausgezeichnet und wird nun auch zu einer Fernsehserie.

„Möglicherweise war es Verschwendung, dass der Mann die ganzen Jahre im Fernsehen war“, schrieb denn auch Bestsellerautor John Boyne in der „Irish Times“.

Details:

Verlag: Kindler Verlag (Rowohlt)  (18.08.2017 ) / 336 Seiten / 19,95 Euro

Gebundene Ausgabe / aus dem Englischen von Karolina Fell

ISBN-10: 346340690X / ISBN-13: 978-3463406909