Der Tote in der Kapelle

Spannung ist Kaugummi fürs Gehirn“    Alfred Hitchcock

In diesem Sinne wünsche ich Euch morgen einen schönen Sonntag !!!

 

„Literaturwerkstatt- kreativ“ stellt vor:

Der Tote in der Kapelle“ vom Elisabeth Edmondson

England 1953

Aufgrund einer Beinverletzung die er sich bei einem Kriegseinsatz zugezogen hatte, wird der Geheimagent Hugo Hawksworth zu Schreibtischarbeiten in das südenglische Provinznest Selchester versetzt. Er soll sich dort um das Kriegsarchiv kümmern. Mit seiner kleinen Schwester Georgia, für die er die Vormundschaft übernommen hat, wird er auf Selchester Castle wohnen.

Gerade mal sind die beiden eingezogen, wird in der Schlosskapelle das Skelett vom „Earl of Selchester“gefunden. Dieser verschwand sieben Jahre zuvor spurlos. Die Polizei will den Fall schnellstmöglich zu den Akten legen und ermittelt auch nur halbherzig.

Und so macht sich Hugo zusammen mit Frya, der Nichte des Earls, auf die Suche nach dem Mörder.

 

Der Tote in der Kapelle.II cdr (Kopie)

 

Fazit:

Ein klassischer, spannender englischer Kriminalroman der alten Schule, der ohne viel Mord und Totschlag auskommt. Die Gangart des Krimis ist ruhig, keine Spur von übertriebener Hektik, somit eher dem Genre des Cosy-Krimis zuzuordnen. Elisabeth Edmondson hat mit Selchester Castle und seiner dazugehörigen Dorfgemeinschaft ein schöne Kulisse gewählt. Gut herausgearbeitet ist der Hauptprotagonist Hugo Hawksworth der eigentlich lieber in London leben möchte und sich anfangs sehr schwer mit dem Landleben und den tratschenden Dörflern tut. Wo etwa die Telefonistin die Gespräche mit anhört und am nächsten Tag das ganze Dorf informiert ist. Man wird bis zum Schluss nicht ganz schlau aus Hugo, aber dass ist von der Autorin auch so gewollt und geschickt eingefädelt, da das Buch der Einstieg in eine Reihe ist. Auch was die Figur Freya angeht, bleibt es an manchen Stellen sehr rätselhaft.

Der zweite Teil „Mord auf Selchester Castle“ erscheint im Februar 2019 und ich kann nur sagen, ich freue mich jetzt schon darauf !!!

 

 

Autorin:

Der Tote in der Kapelle von Elizabeth Edmondson

Besten Dank an den Goldmann Verlag für das Rezensionsexemplar

Elisabeth Edmondson wurde 1948 in Chile geboren, wuchs in Indien auf und studierte später in Oxford. Schon als Kind entdeckte sie ihr Talent zum Schreiben und veröffentlichte später unter ihrem Klarnamen und ihrem Pseudonym Elizabeth Aston erfolgreich über 30 Romane. Mit »Lady Helenas Geheimnis« gelang ihr der große Durchbruch in Deutschland. Ihre Kriminalromane »Der Tote in der Kapelle« und »Mord auf Selchester Castle« avancierten in Großbritannien zum Publikumsliebling. Elizabeth Edmondson lebte mit ihrer Familie zuletzt in England und Italien. Im Januar 2016 verstarb sie unerwartet nach kurzer, schwerer Krankheit.

 

Details:

Goldmann Verlag (19.02.2018)

Taschenbuch, Broschur, 416 Seiten / 10,00 Euro / ISBN: 978-3-442-48612-0

Deutsche Erstausgabe / aus dem Englischen von Peter Beyer
Originaltitel: A Man of Some Repute