Die große Reise eines kleinen Hundes

„Spider“ –  Eine kurzweilige und absolut spannende Hundegeschichte !!!

Kauf einen jungen Hund, und Du wirst für Dein Geld wild entschlossene Liebe bekommen.     Rudyard Kipling

Literaturwerkstatt- kreativ“ stellt vor

Spider“ von Andy Mulligan

Die große Reise eines kleinen Hundes

Tom bekommt von seinem Vater einen jungen Hunde-Welpen geschenkt und gibt ihm – aufgrund seiner sehr dünnen Beine – den Namen Spider. Da der Hund noch jung, wild und unerfahren ist, muss er von Tom erzogen werden. Das geht allerdings nicht ganz so leicht wie Tom es sich vorgestellt hatte. Denn, Spider stellt so einiges an und prompt bekommt Tom jedes mal Ärger mit seinem Vater. Dabei hat Tom sowieso schon genug Probleme und Sorgen. Seine Eltern haben sich getrennt, er muss in eine neue Schule, wo ein Junge ihm das Leben besonders schwer macht. Als eines Tages Spider in Toms Zimmer das absolute Chaos anrichtet, wird Tom so wütend, dass Spider daraufhin davon läuft. Nachdem der kleine Hund nun schon einige Tage unterwegs ist, merkt er jedoch, wie sehr er Tom vermisst und möchte zurück. Doch dies ist nicht so einfach, – er hat sich verlaufen. Eine abenteuerliche und sehr anstrengende Reise beginnt nun, auf der Spider so manche Prüfungen überstehen muss. Und da er noch sehr jung  ist, weiß er nicht immer welche Tiere es gut und welche es schlecht mit ihm meinen.

 

Spider II (Kopie)

 

Fazit:
Zusammenfassend kann ich sagen, dass dieses Buch auf mehreren Ebenen gleichzeitig punktet.

Es beginnt bereits bei dem sehr liebevoll gestaltetem Cover, dass einem sofort ins Auge springt. Dann hat Andy Mulligan einen sehr einfachen und flüssigen Schreibstil gewählt, der für Kinder sehr leicht zu lesen und gut verständlich ist. Weiterhin schafft der Autor es, einen mit seiner Geschichte völlig in den Bann zu ziehen. Mit der Wahl eines so tapsigen Hundewelpen wie Spider, hat er einen Volltreffer gelandet, der natürlich bei Kindern sofort hoch im Kurs stehen wird; mit dem man sofort mitfiebert, wenn er sich von einem Schlamassel ins nächste begibt, letztlich jedoch seine Abenteuer besteht. Der aber noch so jung ist, dass er gar nicht erkennen kann wer seine wirklichen Freunde sind und sich so leicht von den falschen Freunden, wie etwa der Spinne “ Faden“ manipulieren lässt. Auch ist die Abenteuergeschichte überhaupt nicht langweilig, der Autor schafft es konstant den Spannungsbogen aufrecht zu halten. Manche Stellen im Buch fand ich allerdings doch extrem heftig, ja fast schon brutal. Etwa der grausige Tod der Füchsin. An dieser Stelle fand ich, das die Altersangabe (11 Jahre) möglicherweise doch zu niedrig angesetzt sei.
Passend dargestellt sind die Alltagsprobleme von Tom. Seine Mutter die ausgezogen ist, weil sie eine Auszeit braucht, er zur gleichen Zeit auf eine neue Schule kommt, auf der er überhaupt keine Freunde hat. Probleme mit denen sich durchaus viele Kinder in dem Alter ebenfalls identifizieren können.

Ich kann nur sagen – eine sehr kurzweilige und absolut spannende Abenteuergeschichte !!!

 

Autor:

978-3-499-21793-7

Besten Dank an den Rowohlt Verlag für das Rezensionsexemplar.

Andy Mulligan wuchs in London auf und arbeitete zunächst als Theaterintendant, später als Lehrer in Indien, Brasilien, Vietnam und auf den Philippinen, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Kinder- und Jugendromane wurden vielfach ausgezeichnet, darunter auch sein Roman «Trash», der mit Rooney Mara und Martin Sheen fürs Kino verfilmt wurde.

 

Details:

Verlag: Rororo rotfuchs (27.03.2018 ) (https://www.rowohlt.de/taschenbuch/spider-die-grosse-reise-eines-kleinen-hundes.html

304 Seiten  14,99 Euro / gebundene Ausgabe empfohlenes Alter : ab 11 Jahren

ISBN: 978-3-499-21793-7

übersetzt von: Uwe-Michael Gutzschhahn

illustriert von: Felicitas Horstschäfer