Das Geheimnis der Grays“ von Anne Meredith

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag mit diesem historischen Weihnachtskrimi !!! 

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor:

Das Geheimnis der Grays“ von Anne Meredith

Weihnachten – England 1931

Der geizige Adrian Gray lädt, wie jedes Jahr zu Weihnachten, seine sechs erwachsenen Kinder samt Anhang auf sein abgelegenes Landhaus King`s Poplars ein. Obwohl die Familienmitglieder sich untereinander nicht grün sind und Adrian Grey nicht besonders beliebt ist, erscheinen die Kinder alle zum Fest. Einige von ihnen kommen zwar äußerst ungern, da sie aber in Geldnöten sind, erhoffen sie sich vom Familienoberhaupt eine kleine finanzielle Unterstützung.

Am nächsten Morgen wird Adrian Gray allerdings ermordet aufgefunden. Eines seiner Kinder scheint wohl der Mörder zu sein. Doch wer wäre so skrupellos, so eine Tat zu begehen ?

 

Das Geheimnis....IIcdr (Kopie)
Fazit:

Der Klett-Cotta Verlag setzt seine Reihe mit historischen Weihnachtskrimis auch in diesem Jahr fort.

Bereits erschienen sind: „Geheimnis in Weiß“, „Geheimnis in Rot“ und in diesem Jahr geht es nun mit „Das Geheimnis der Grays“ weiter. Die Aufmachung des Buches ähnelt dem der letzten Jahre. Ein in blau gehaltenes Cover, der Buchdeckel auch wieder mit Leinenstruktur. Allein rein optisch wird dieser Weihnachtskrimi somit zu einem kleinen Hingucker.

Der Roman selbst wurde bereits 1933 in England unter dem Titel „Porträt eines Mörders“ veröffentlicht und erscheint nun zum ersten Mal in Deutschland. Das besondere an diesem Krimi ist, dass er größtenteils aus der Perspektive des Mörders erzählt wird und somit der englische Titel viel passender gewesen wäre. Aus der „Perspektive des Mörders“ heißt allerdings, dass wir bereits auf Seite 61 wissen wer der Mörder ist. Leider geht dies aus dem Klappentext überhaupt nicht hervor. Diese Art von Krimi mag mit Sicherheit nicht jeder, viele wollen lieber bis zum Ende mitraten und mitfiebern wer der Mörder ist.

Wer sich allerdings auf diese Krimiart einlässt, erhält einen sehr gut geschriebenen und hervorragend psychologisch aufgebauten Krimi. Die Motivation des Mörders und auch die gesellschaftliche Gründe werden hier psychologischen sehr gut aufgezeigt. Der Schreibstil der Autorin ist zwar ruhig und der damaligen Zeit gemäß, doch absolut packend und spannend zu lesen. Und auch die Überführung des Mörders wurde von der Autorin hervorragend gelöst. Ich kann nur sagen, mir hat dieser Krimi ausgesprochen gut gefallen (aber ich liebe auch Inspektor Colombo, wo ja auch gleich am Anfang feststeht wer der Mörder ist).

Es würde mich freuen, wenn der Klett-Cotta Verlag auch im nächsten Jahr wieder einen historischen Weihnachtskrimi veröffentlichen würde !!!

 

Hier der Link zu: „Geheimnis in Rot“:

https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2017/12/10/geheimnis-in-rot/

geheimnis-in-rot-kopie

 

 

Autorin:

9783608962994

Besten Dank an den Klett-Cotta Verlag für das Rezensionsexemplar.

Anne Meredith, ist das Pseudonym von Lucy Beatrice Malleson (1899 – 1973). Sie war eine hochangesehene britische Krimiautorin und Mitglied des berühmten und exklusiven Detection Club, dem unter anderem Agatha Christie und Dorothy L. Sayers angehörten.

 

 

Details:

Klett-Cotta Verlag (https://www.klett-cotta.de/buch/Moderne_Klassiker/Das_Geheimnis_der_Grays/96683 ) / 22.09.2018 / 297 Seiten 

15,00 Euro Kriminalroman / bedruckter Leinenband mit Lesebändchen / ISBN: 978-3-608-96299-4

aus dem Englischen von Barbara Heller / Original: Portrait Of A Murderer