Goldlöckchen und die drei Bären

„Das wunderbarste Märchen ist das Leben selbst“    (Hans Christian Andersen)

Wieder eine tolle Umsetzung auf der Erzählschiene !!!

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor:

Goldlöckchen und die drei Bären“ „Englisches Volksmärchen“ 

Bearbeitet von Gabi Scherzer mit Figuren und Kulissen zum Ausschneiden für die Erzählschiene.

Im Wald da lebte eine Bärenfamilie in einem gelben Haus mit rotem Dach. Eines Tages, da kochte die Bärenmutter einen großen Topf mit süßen Brei. Da der Brei aber noch zu heiß zum Essen war, machte die Bärenfamilie erst einmal einen Sparziergang.

Angelockt vom herrlichen Duft des süßen Breis, schleicht Goldlöckchen, ein neugieriges und abenteuerlustiges Mädchen, in das Bärenhaus. Zuerst kostete sie aus der größten Schüssel. „Au“, sagte sie, „dieser Brei ist viel zu heiß!“. Dann versuchte sie es mit der mittelgroßen Schüssel. „Uh“, schrie sie, „dieser Brei ist viel zu kalt“. Schließlich kostete Goldlöckchen aus der Schale des Bärenkindes. Da sagte sie nichts mehr, denn der Brei war genau richtig. Als sie fertig gegessen hatte, wollte sie sich ein bisschen hinsetzen und probierte alle drei Stühle aus, die neben dem Kamin standen. Dann war sie müde und ging nach oben ins Schlafzimmer, wo die drei Betten der Bären standen. Sie probierte alle drei aus und blieb im kleinsten Bett liegen. Im Bett des Bärenkindes, dieses war nämlich genau richtig für sie.

Als die Bären von ihrem Sparziergang nach Hause kamen, merkten sie sofort das jemand von ihrem Brei gegessen und auf ihren Stühlen gesessen hatte. Dann entdeckten sie Goldlöckchen in ihrem Bettchen liegen. Als das Mädchen die drei Bären sah, erschrak sie, sprang aus dem Bett und rannte so schnell sie konnte nach Hause.

In ihrem Haus fand sie dann ihre eigene Schale mit Brei, ihren eigenen Stuhl und ihr eigenes Bett vor. Und in der Nacht träumte sie von den drei Bären und überlegte, ob sie Diese nicht einmal zu sich nach Hause einladen sollte. Vielleicht könnte sie dann ja mit dem Bärenkind spielen.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

                                     Bildmaterial© Gabi Scherzer / Don Bosco Verlag       

 

Fazit:

„Vom Greifen zum Begreifen: Jetzt nehmen die Kinder das Erzählen selbst in die Hand !“ (Gabi Scherzer)

Die Erzählschiene wurde von Gabi Scherzer entwickelt und ist ein Holzbrett mit drei Schienen. Sie lädt die Kinder zu einer einfachen Form von Tischtheater ein, bei dem Figuren – aus Papier, Pappe oder laminierten dünnen Materialien – in den Schienen bewegt werden. Die Erzählschiene motiviert Kinder hervorragend selber zu Erzählern zu werden und bietet somit alltagsintegrierte Sprachförderung par excellence.

„Goldlöckchen und die drei Bären“ ist ein recht bekanntes englisches Volksmärchen und ist auch schon für kleinere Kindern gut verständlich und kann somit von Ihnen im Anschluss auch gut nacherzählt werden. Das Geschichtenset besteht wie immer aus Ausschneidebögen mit fertig gestalteten Figuren zum direkten Einsatz. In diesem Fall können die Figuren mit Glanzpapier in der Schnipseltechnik dekoriert werden. Zum eigenen kreativen Gestalten liegen noch Blankobögen mit Umrisszeichnungen dabei. Das Begleitheft beinhaltet eine sehr gute Schritt-für-Schritt Anleitung zum Gestalten der Figuren und eine Erzählvorlage mit Regieanweisungen. Alles ist sehr gut fotografisch dargestellt und hervorragend erklärt. Außerdem gibt es von der Autorin noch einige Tipps und Tricks zum allgemeinen Spiel auf dieser Erzählschiene, aber ebenso Tipps zu „Theater- Ritualen“.

„Goldlöckchen“ – wunderbar auf der Erzählschiene umgesetzt !!!

 

Hier der Link zum „Praxisbuch: Erzählschiene“

https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2018/10/25/praxisbuch-erzaehlschiene/

Erzählschiene (Kopie)

Und zum Link: „Wie der Schnee zu seiner Farbe kam

https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2018/09/29/wie-der-schnee-zu-seiner-farbe-kam-auf-der-erzaehlschiene-erzaehlt/

 

 

Autorin:

9783769824070

Besten Dank an den Don Bosco Verlag für das Rezensionsexemplar

Gabi Scherzer (www.gabi-scherzer.de)

Pädagogin, Autorin und Künstlerin, entwickelt ihre Bücher aus langjähriger Lehrerfahrung an Fachakademien für Sozialpädagogik und in ständig neuen Kunstprojekten. Seminare und Teamfortbildungen in Kunst- und Religionspädagogik und zum Tischtheater.

Details:

Don Bosco Verlag ( https://www.donbosco-medien.de/goldloeckchen-und-die-drei-baeren/t-1/3599) /Format: 29,7 x 21,0, ca. 16 Seiten, geheftet / 10,00 Euro

DIN A4, Farbfotos mit Schritt-für-Schritt-Anleitungen, inkl. aller Figuren und Kulissen auf festem 350g-Karton zum Ausschneiden und Gestalten, inkl. Downloadcode für Ersatzfiguren / ISBN: 978-3-7698-2407-0 / / Altersempfehlung: ab 2 Jahre