„1794“ von Niklas Natt och Dag

Wieder ein sehr düsterer Roman, der seinen Lesern starke Nerven abverlangt, aber auch wieder außergewöhnliche Lesestunden – garantiert!

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor

1794“ (Hörbuch) von Niklas Natt och Dag

„Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf“ Thomas Hobbes

Nach dem Tod von Cecil Winge fällt Jean Michael Cardell in ein schweres düsteres Loch und weiß mit sich nichts mehr anzufangen. Die Ermittlungen mit Winge hatten seinen Leben einen Sinn gegeben. Erst als er von einer Frau gebeten wird, den Tod ihrer Tochter aufzuklären, wacht Cardell aus seiner Erstarrung auf.

Ihre Tochter wurde in der Hochzeitsnacht auf grausamste Weise zugerichtet und getötet. Als Täter wird deren frisch angetrauter adeliger Ehemann identifiziert und in die Irrenanstalt eingewiesen. Die Mutter der Getöteten glaubt diese Version jedoch nicht …“

Mithilfe von Cecils jüngeren Bruder Emil Winge beginnt Cardell zu ermitteln und ihre Nachforschungen führen die beiden erneut in die dunklen Gassen Stockholms mit all seinem Elend und düsteren Abgründen.

 

1794 a (Kopie)

Fazit:

Nachdem mich „1793“ mit seinem Facettenreichtum schon sehr beeindruckt hat, war ich gespannt wie es in „1794“ weiter geht. Das Niklas Natt och Dag seinen Lesern starke Nerven abverlangt, darauf war ich nach dem ersten Teil zum Glück vorbereitet, denn auch im 2. Band schont der Autor uns nicht. Seine Beschreibungen von Armut, Korruption, brutalen Gewaltszenen bis hin zu Sadismus und Perversion haben es wieder in sich. Es ist ganz klar, beide Bücher sind nichts für Zartbesaitete.

Ja – und warum faszinieren mich ausgerechnet seine Bücher so. Niklas Natt och Dag ist einfach ein begnadeter Erzähler, der es vermag uns durch seine präzise und bildreiche Sprache in tiefe menschliche Abgründe hineinschauen zu lassen. Die eindrucksvoll recherchierte historische Komponente wird dabei – mit sprachlicher Wucht – stilistisch meisterhaft zu einer großen Geschichte verpackt. Der Mix aus Roman, Krimi und gut recherchierter Historie macht dieses Buch so lesenswert, mit allen menschlichen Tragödien und Abstürzen. Denn, dass es hier keine vermeintlichen Gewinner gibt, war mir schon vor dem Lesen klar.

Mit Emil Winge wird ein neuer, aber rundweg interessanter Charakter in die Geschichte eingeführt, den man durchaus auch als würdigen Nachfolger seines verstorbenen Bruders ansehen kann. Daneben gibt es aber auch ein Wiedersehen mit Anna Stina Knapp, deren Geschichte nun weiter erzählt wird und sich zum Ende hin mit den Geschichten von Jean Michael Cardell und Emil Winge verbindet.

Um hier nicht zu sehr in „Lobpreisungen“ zu verfallen, ein kleiner – aber wirklich nur ein kleiner – Kritikpunkt wäre da doch noch. Ein wenig zu langatmig fand ich den ersten Teil. Die Lebensgeschichte von Erik Drei Rosen, dem adeligen Ehemann der seine Frau in der Hochzeitsnacht umgebracht haben soll und seinem einjährigen Exil auf der Karibikinsel St. Barthelemy. Das hätte ruhig ein bisschen komprimierter ausfallen dürfen.

Da ich das Buch dieses Mal als Hörbuch genießen durfte, kann ich beiden Sprechern Philipp Schepmann und Louis Friedemann Thiele, eine hervorragende Arbeit attestieren. Sie haben die Stockholmer Gassen und die tiefen menschlichen Abgründe bemerkenswert sprachlich umgesetzt. Beide haben dazu beigetragen, dass das Hörbuch zu etwas ganz Besonderem wurde.

Wieder ein sehr düsterer Roman, der seinen Lesern starke Nerven abverlangt, aber auch wieder außergewöhnliche Lesestunden – garantiert!

 

 

Hier der Link zu „1793“:

https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2019/03/10/1793-von-niklas-natt-och-dag/

Stockholm (Kopie)

 

 

Autor:

9783869524429

Besten Dank an den „Hörbuch Hamburg Verlag“ für das Rezensionsexemplar.

Niklas Natt och Dag wurde 1979 geboren. Er entstammt der ältesten Adelsfamilie Schwedens, und er hat nicht zuletzt deshalb eine besondere Verbindung zur schwedischen Geschichte. Die Begeisterung für den schwedischen Nationaldichter Carl Michael Bellmann inspirierte ihn zu seinem Romandebüt, dem historischen Kriminalroman ›1793‹. Bellmann lebte in genau jener Zeit, und in seinem Werk wimmelt es meistens von kleinen Dramen aus dem Leben der Unterschicht.
Für sein Romandebüt wurde Niklas Natt och Dag vielfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Schwedischen Krimipreis für das beste Spannungsdebüt.
Wenn er nicht schreibt oder liest, spielt er Gitarre, Mandoline, Geige oder die japanische Bambuslängsflöte Shakuhachi. Niklas Natt och Dag arbeitet als freier Journalist in Stockholm, wo er zusammen mit seiner Frau und zwei Söhnen lebt.

 

Sprecher:

Philipp Schepmann studierte Schauspiel an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Heute arbeitet er als freier Schauspieler für Bühne und Fernsehen. Als Sprecher, Regisseur und Produzent ist er auch für Rundfunk-, Hörspiel- und Hörbuchproduktionen tätig. Seine Romaninterpretationen von Autoren wie Ken Follett, Luca Di Fulvio und Jostein Gaarder begeistern regelmäßig die Hörer.
2006 war Philipp Schepmann als Bester Sprecher für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert.

Sprecher:

Louis Friedemann Thiele stand bereits mit 13 Jahren zum ersten Mal vor der Kamera. Später studierte er an der American Academy of Dramatic Arts in Los Angeles, USA. Wieder zurück in Deutschland war er Ensemblemitglied am Schauspiel Essen und in Film und Fernsehen zu sehen. Darüber hinaus ist Louis Friedemann Thiele als Synchronsprecher aktiv. Seine Stimme ist in Serien wie »Once upon a time« oder »Game of Thrones« zu hören.

 

Details:

Hörbuch Hamburg (03.01.2020)( https://www.hoerbuch-hamburg.de/hoerbuecher/natt-och-dag-1794-5223) / 18,00 Euro / gekürzte Lesung / ISBN 978-3-86952-442-9 

2 mp3-CDs / 787 Minuten Laufzeit