„Mitten im August“ von Luca Ventura

Ein sehr schöner, leichter und unterhaltsamer Krimi mit viel Capri Flair, der Lust auf mehr macht!

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor:

Mitten im August“ (Hörbuch) von Luca Ventura

Capri

Der junge Agente Enrico Rizzi ist Polizist auf Capri und hat es im Alltag eher mit kleineren Delikten zu tun. Das kommt ihm auch ganz gelegen, so hat er genügend Zeit seinem Vater in dessen Obst- und Gemüsegärten zu helfen. Das ändert sich schlagartig, als Jack Milani, Student der Ozeanologie, ermordet in einem Ruderboot aufgefunden wird. Von seiner Freundin Sofia fehlt jede Spur.

Es ist der erste Mordfall für den jungen Rizzi, ein Fall, bei dem es neben der Aufklärung eines Verbrechens auch um die Zukunft der Weltmeere geht.“

Enrico Rizzi nimmt mit seiner Kollegin Antonia Cirillo die Ermittlungen auf……….

 

Capri II (Kopie)

 

Fazit:

Luca Ventura hat mit „Mitten im August“ den Auftakt zu einer neuen und vielversprechenden Krimireihe gemacht. Mit der zauberhaften Insel Capri – ihren malerischen Straßen, dem kobaltblauen Meer und der weltweit bekannten „Blauen Grotte“ – hat der Autor einen durchaus romantischen Ort gewählt, der einen gleich beim Lesen in die schönste Urlaubslaune versetzt. Das Ganze wird durch den schönen bildhaften Erzählstil des Autors noch beflügelt. Seine Sprache ist gradlinig und ohne viel Schnörkel, wodurch es mir überhaupt nicht schwerfiel in die Handlung einzutauchen. Passend zum Ambiente sind die Geschehnisse überhaupt nicht blutig, eher unterhaltsam und dennoch spannend bis zum Schluss.

Wer hier allerdings einen knallharten Thriller erwartet, der wird auf jeden Fall enttäuscht werden.

Ventura hat mit Enrico Rizzi einen sehr sympathischen, vor allem witzigen Ermittler kreiert, der durchaus seine Ecken und Kanten hat, jedoch viel Potenzial für eine Weiterentwicklung bietet. Sehr interessant fand ich auch seine Kollegin Antonia Cirillo, die nach Capri strafversetzt wurde und quasi die Neue im Team ist. Mit Sicherheit wird sie noch für die eine oder andere Überraschung sorgen, denn das sie Geheimnisse hat, wird in diesem Teil bereits angedeutet.

Johannes Klaussner war mit seiner sehr angenehmen Erzählstimme auf jeden Fall eine gute Sprecherwahl und hat dazu beigetragen, dass der Krimi zu einem schönen Hörerlebnis wurde.

Ein sehr schöner, leichter und unterhaltsamer Krimi mit viel Capri Flair, der Lust auf mehr macht!

 

 

Autor:

mitten-im-august-gesprochen-von-johannes-klaussner-9783257804133

Besten Dank an den „Diogenes Verlag“ für das Rezensionsexemplar

Luca Ventura ist ein Pseudonym. Der Autor lebt am Golf von Neapel, wo er derzeit den zweiten Fall der Capri-Serie um den Inselpolizisten Enrico Rizzi und dessen norditalienische Kollegin Antonia Cirillo schreibt.

 

Sprecher:

Johannes Klaussner, geboren 1985, steht bereits seit seinem achten Lebensjahr vor der Kamera. Zu seinen prägnantesten Rollen zählen unter anderem der Concierge Rudolf in Uli Edels „Das Adlon. Eine Familiensaga“ oder der vermeintliche Reichstagsbrandstifter Marinus van der Lubbe in Friedemann Fromms „Nacht über Berlin“. Seine junge, dunkle Stimme macht ihn zum beliebten Audiosprecher.

 

Details:

Diogenes Verlag (25. März 2020)(https://www.diogenes.ch/leser/titel/luca-ventura/mitten-im-august-gesprochen-von-johannes-klaussner-9783257804133.html) / 22,00 Euro / ISBN-13: 978-3-257-80413-3 / Hörbuch – ungekürzte Lesung / 6 CD , 7 Std. 43 Min.