„Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns

Ein wunderschönes Bilderbuch, welches sich für kleinere Kinder hervorragend zur Einführung in die klassische Musik eignet!!!

Euch noch einen geruhsamen Sonntag mit schönem Papiergeflüster………………

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor:

„Der Karneval der Tiere“ von Camille Saint-Saëns / Jessica Courtney-Tickle

Tauche ein in eine magische Welt voller Musik!“

Die beiden Brüder Tom und Ben langweilen sich. Ihre Mutter meint, dass sie doch ihr Zimmer aufräumen könnten. Da greift Tom aber lieber nach einem Tierbuch und hinter einer verborgenen Tür entdecken die beiden Brüder ein geheimes Königreich.

In dieser märchenhaften Welt treffen sie auf Löwengebrüll, trötende Elefanten, anmutige Schwäne und weitere musikalische Tierporträts.“

Cover & Bilder © Jessica Courtney-Tickle & Prestel Verlag

Fazit:

Die Bildbücher des „Prestel Verlages“ sind immer etwas ganz besonderes, sie sind eher kleine Kunstwerke. Nach Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“, Tschaikowskis „Der Nussknacker“ und „Schwanensee“ ist nun das neue „Musik-Bilderbuch“ zum Hören und sehen mit 10 Soundmodulen erschienen. Hervorzuheben wäre noch, dass das Bilderbuch klimaneutral produziert wurde.

Den Karneval der Tiere, mit dem französischen Untertitel „Grande fantaisie zoologique“, komponierte Camille Saint-Saëns im Januar 1886, als scherzhafte musikalische Suite. Zu Lebzeiten hat der Komponist es nicht zur Veröffentlichung freigegeben, denn er fürchtete dadurch musikalisch nicht ernst genommen zu werden. Heute ist es eines seiner bekanntesten Werke.

Die Suite (eine vorgegeben Abfolge von Instrumental- oder Orchesterstücken) besteht aus 14 Sätzen und dauert 22–25 Minuten. Für dieses Bilderbuch wurden 9 Sätze ausgesucht, die allerdings ruhig ein bisschen länger hätten sein dürfen. Falls man dazu im Kindergarten ein längeres Projekt plant, kann man natürlich die ganze Suite dazu nehmen.

Mit wunderschönen im grafischen Stil gezeichneten Bildern lässt Jessica Courtney-Tickle die Geschichte lebendig werden. Sie bringt die einzelnen Tiere auffallend zur Geltung und durch die kurzen Musiksequenzen kann man sich gut in die Szenerie hineinversetzen. Die Illustrationen sind mit kräftigen Farben auf doppelblattgroßen Seiten dargestellt. Die Bilder sind sehr liebevoll und detailliert gezeichnet, sodass man auch längere Zeit auf einer Seite verweilen kann. Durch die Größe des Buches kann man es auch gut in der Kita im Stuhlkreis mit einer größeren Gruppe betrachten. Dieses Bilderbuches ist daher sehr vielseitig einsetzbar.

Schön finde ich, dass es am Ende des Buches neben einer kurzen kindgerechten Biografie über Camille Saint-Saëns, auch noch ein Glossar mit musikalischen Erklärungen zu finden ist.

Außerdem sind alle Melodien mit jeweiligem Titel, Instrumenten und musikalischen Erklärungen noch einmal aufgeführt und können erneut abgespielt werden.

Ein sehr liebevoll gestaltetes Musik-Bilderbuch zum Hören!






Illustratorin:

Besten Dank an den „Prestel Verlag“ für das Rezensionsexemplar

Jessica Courtney-Tickle studierte Illustration an der Kingston University in London und lebt heute im englischen Cambridgeshire. In der Reihe „Prestel junior Sound-Bücher“ sind bereits Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“ und Tschaikowskys „Der Nussknacker“ sowie „Schwanensee“ von ihr erschienen.

Details:

Prestel Junior Verlag (12.10.2020) (https://www.randomhouse.de/Buch/Camille-Saint-Saens-Der-Karneval-der-Tiere/Jessica-Courtney-Tickle/Prestel-junior/e575233.rhd) / Hardcover, Pappband, 30,5 x 26,5 cm / 24 Seiten / 26,00 Euro / ISBN: 978-3-7913-7465-9 / ab 3 Jahren / mit 10 Soundmodulen und Goldfolie auf dem Cover

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s