„Thronfall“ von Axel Simon

Axel Simon gelingt es, mit einer interessanten Geschichte, wunderbarer Sprache, sehr glaubhaft ein Stück Zeitgeschichte zu erzählen!

Literaturwerkstatt- kreativ / Blog“ stellt vor:

Thronfall“ von Axel Simon

„Eisenblut“

„Goldtod“

Thronfall“

1889 Berlin

Jetzt rollen Köpfe. Sprengstoffanschläge auf Herrscher-Standbilder kündigen terroristische Umtriebe an. Privatermittler Gabriel Landow glaubt sogar an ein Attentat auf den Kaiser! Nur eine fixe Idee? Das wäre immerhin nicht das einzige Hirngespinst, das er mit sich herumschleppt. Denn Landow verdächtigt seine Herzdame, die resolute Polizeischreibkraft Elba Runge, mit dem Sozialisten Bebel nicht nur die Leidenschaft für eine gerechtere Gesellschaft zu teilen, sondern auch das Bett. “

Und der junge Kaiser? Während die Hauptstadt unter einem Glutofensommer ächzt, unternimmt Seine Majestät im Kreise einer handverlesenen Elite eine vierwöchige Kreuzfahrt in die Heimat der nordischen Helden. Aber genau dort, zwischen Morgengymnastik und Mythennebel, hat längst ein anderer ein Auge auf ihn geworfen. Und das birgt noch mehr Sprengstoff als das Dynamit der Terroristen.“

Aber nicht nur das, auch ein Notizbuch voller Zahlencodes, das zufällig in Orsinis (Gabriel Landows Kompagnon) Besitz gelangt ist, lässt die Detektei „Orlando“ in das Visier von Killern geraten.

Fazit:

Mit dem 3. Band seiner historischen Krimireihe aus der Kaiserzeit erzählt Axel Simon die Geschichte rund um seinen eigenwilligen Ermittler Gabriel Landow und dessen Kompagnon Orsini weiter. Beide Protagonisten wurden auch diesmal wieder sehr gut dargestellt und wurden seit dem ersten gemeinsamen Fall „Eisenblut“ glaubhaft weiterentwickelt. Aber auch die Personen rund um die beiden Ermittler – hier vor allem die Polizeischreibkraft Elba Runde – machen die Geschichte bunter, vielschichtiger und interessanter.

Die Erzählweise ist auch diesmal eher ruhig und gemächlich, wir sprechen also von einem Krimi, der weniger durch seine aktionsreichen Handlungen glänzt, sondern eher durch sein historisches Flair besticht. Deshalb ist der Bezeichnung „Kriminalroman“, so wie es auch auf dem Cover steht, völlig richtig. Herausheben muss mal allerdings, das der Autor über eine wunderbare Sprache und einer authentischen Wortwahl – der historischen Zeit entsprechend – verfügt. In Sachen historischer, anspruchsvoller und komplexer Krimi gehört Axel Simon mit „Landow und Orsini“, aus meiner Sicht mit zu den Besten diese Genres.

Axel Simon gelingt es mit einer interessanten Geschichte, wunderbarer Sprache, sehr glaubhaft ein Stück Zeitgeschichte zu erzählen!





Hier geht es zum 2. Teil „Goldtod“:
https://literaturwerkstattkreativblog.wordpress.com/2021/05/21/goldtod-von-axel-simon/








Autor:

Besten Dank an den „Kindler/ Rowohlt Verlag“ für das Rezensionsexemplar.

Axel Simon, Jahrgang 1962, wuchs im Ruhrgebiet auf. Er hat an verschiedenen Theatern zeitgenössische Opern inszeniert und arbeitete danach lange als Creative Director in großen Werbeagenturen in Hamburg und München. Simon lebt heute in Hamburg.

Details:

Kindler Verlag (22.03.2022)( https://www.rowohlt.de/buch/axel-simon-thronfall-9783463000275) / 384 Seiten / 20,00 Euro / ISBN: 978-3-463-00027-5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s